Schweden: Auszeit & Mission

19Oktober
2018

Geburtstag und Rückreise nach Südschweden.

Mittwochmitternacht wird angestoßen - Katrin wird 38 Jahre! Am Morgen starten wir unsere Rückreise in Richtung Südschweden. Verabschiedung bei Ronny und Claudia in Slagnäs ... bis bald! Ende November sind wir zurück, beziehen unser Haus "Björn" und starten ab Dezember mit unserem Saisonjob. Endlich wieder ein strukturierter Tagesablauf  wink.

Auf geht es in Richtung Östersund - dort wollen wir noch Klaus und Marika besuchen, die vor zehn Jahren nach Schweden ausgewandert sind und an der Europastraße die "Berliner Schnitzelstuga" betreiben. Wir waren bereits im Frühjahr hier und die Lust auf das Schnitzel mit Bratkartoffeln lässt uns zügig die rund 400 Kilometer "abreißen". Nach dem wirklich guten Schnitzel mit schwedischem Käse schwatzen wir noch gut zwei Stunden mit Klaus und Marika. Inzwischen ist es draußen fast dunkel, aber wir gehen gut gesättigt noch auf einige Kilometer durch die Nacht. Gegen Mitternacht stoppen wir auf einem Rastplatz und übernachten in unserem Carado in Nachbarschaft zu einigen Truckerfahrern. Am nächsten Morgen einen Kaffee und weiter geht es in Richtung Vänern-See. 

Nach rund 1.100 Kilometern erreichen wir am Freitagmittag das Camp Läcko Strand an der Südspitze des Vännern-See. Tolle Lage mitten im Wald und direkt am Ufer des größten See Schwedens. Hier bleiben wir zwei Nächte, etwas wandern und in der Natur entspannen.  

Etappe: https://goo.gl/maps/mjBzT4i22Fo

Bilder:

Ein Elch kreuzt den Weg. Camp Läcko Strand am Vänernsee. Frühstück am Vänern bei Sonne.