Schweden: Auszeit & Mission

25Sept
2018

"Strecke machen" nach Dalarna Län in Mittelschweden.

Heute Morgen Wecken um 8 Uhr ... toller Sonnenschein über dem Unnensee, aber es geht weiter in Richtung Norden. Ein Kaffee, danach Wasser tanken und Abwasser ablassen - dann geht´s los! Ziel ist die Stadt Mora in der Region Dalarna. Rund 520 Kilometer liegen vor uns, die mit dem Wohnmobil eine Tagesaufgabe sind. Um 10 Uhr starten wir, vorbei am Vänern See (größter See Schwedens, der größte der Europäischen Union sowie nach dem Ladogasee und dem Onegasee der drittgrößte See Europas). Wir kommen gegen 19 Uhr am Camping Sollerö an. Der Besitzer, ein netter älterer Herr, heißt uns herzlich Willkommen. Ein großer, aber sehr toller und gut ausgestatteter Campingplatz heißt uns Willkommen! Es ist schon dunkel und die Temperaturen sind deutlich frischer als die letzten Tage. Der Wetterbericht sagt einen Kälteeinbruch voraus und die nächsten Tage werden tagsüber nicht mehr als 8-10 Grad erwarten. Erster Schnee ist für die nächste Woche gemeldet - gut das wir Winterreifen auf dem Wohnmobil und auch noch Schneeketten dabei haben.

Nun noch etwas essen, bei einem Glas Rotwein den Tag ausklingen lassen und dann geht es auch schon in die Koje in unserem Carado. Morgen früh geht die Reise weiter, denn wir wollen direkt in Richtung norwegische Grenze in das Idre-Fjäll. Hier waren wir schon einmal im Winterurlaub und haben schöne Erinnerungen an die ganz andere Landschaft Schwedens. Also "god natt" und bis morgen!

Etappe: https://goo.gl/maps/RSKTGWJSpsn

Bilder des Tages:

Morgens kurz vor der Abreise Vänern See Campingplatz SolleröCampingplatz Sollerö